CBD-Öl – Das natürliche Mittel für bessere Gesundheit bei Frauen

CBD-Öl – Das natürliche Mittel für bessere Gesundheit bei Frauen

Die meisten haben schon einmal von CBD gehört. Viele Menschen wissen, dass es sich dabei um einen Stoff der Cannabispflanze handelt, doch was CBD genau für unsere Gesundheit tun kann, ist nur den wenigsten Menschen bekannt. Das Cannabinoid stammt also aus der Natur und bietet bei zahlreichen Beschwerden und Krankheiten seine helfenden Dienste. So kann CBD-Öl beispielsweise nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch bei Depressionen, Angststörungen, Übelkeit, Migräne usw. helfen. Vor allem Frauen können von dem Naturprodukt profitieren, denn das Cannabinoid kann unter anderem bei Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden oder dem PMS helfen. Was hat der Wirkstoff also genau zu bieten und worauf sollte man dabei achten?

CBD-Öl

Was ist CBD-Öl? 

CBD-Öl ist ein Extrakt, das aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Um genau zu sein, handelt es sich dabei um Hanföl, in dem CBD-Kristalle aufgelöst werden. CBD-Kristalle wiederum beinhalten die reinste Form von Cannabinoid und können sogar pur verwendet werden. Das Öl erhält man in unterschiedlichen Prozentsätzen. Eingesetzt wird es bei zahlreichen Beschwerden wie Schmerzen, gegen Übelkeit, bei Migräne, Depressionen und Angststörungen. Zudem berichten Patienten, dass sie mit CBD wieder besser und ruhigen schlafen können. Heute wird CBD auch gerne begleitend bei einer Chemo- oder Strahlentherapie eingesetzt, da das Cannabinoid die Nebenwirkungen der Therapien deutlich reduzieren kann. 

Anders als THC, das ebenfalls aus Cannabis gewonnen wird und bekannt für seine psychoaktive Wirkung ist, weist CBD solch eine Wirkung nicht auf. CBD ist somit nicht psychoaktiv, führt nicht zur Abhängigkeit und verursacht keine berauschenden Effekte. In der Tat wirkt CBD jedoch beruhigend auf den Körper und das Gehirn. Sogar Tiere können CBD einnehmen, wenn sie beispielsweise unter Angstzuständen oder Schmerzen leiden. 

Wer CBD-Öl kaufen möchte, sollte darauf achten, dass es sich um reines CBD-Öl handelt, das nicht mit anderen Wirkstoffen gestreckt wurde. Der Kauf von CBD ist legal. Beginnen sollte man in jedem Fall mit einer geringen Dosierung und einem Öl, das einen geringe Prozentsatz aufweist. Schon wenige Tropfen reichen, um eine Wirkung zu erzielen. Bei Bedarf kann man sich nach einiger Zeit mit der Dosierung bzw. der Stärke des Öls langsam steigern. Dennoch benötigt der Körper einige Zeit, um sich an die Substanz gewöhnen zu können. Übertreiben sollte man es mit dem Öl außerdem nicht! 

CBD für Frauen

 Frauen können ganz besonders von CBD profitieren. Viele Frauen leiden beispielsweise unter Regelschmerzen und Menstruationsbeschwerden währen ihrer Periode. Begleitet werden diese Krämpfe oft von Übelkeit, Kopfschmerzen oder Migräneattacken. Genau bei diesen Beschwerden kann CBD-Öl jedoch wahre Wunder bewirken und für Linderung sorgen. 

CBD wirkt entzündungshemmend, entkrampfend und beruhigend. Auch bei dem PMS-Syndrom kann der Wirkstoff daher helfen, denn heute setzt man das Cannabinoid sogar bei Ängsten, Schlafstörungen und Depressionen ein. Viele Frauen leiden vor und während ihrer Periode auch an depressiven Stimmungsschwankungen. Auch hier kann CBD daher unterstützend wirken und eine gute Alternative zu anderen Medikamenten sein. 

Auch bei Wechseljahrsbeschwerden kann CBD helfen. Frauen können auch in dieser Zeit des Lebens unter zahlreichen Beschwerden wie Depressionen, Müdigkeit, Hitzewallungen usw. leiden. CBD kann auch diese Symptome hemmen und somit für eine Linderung sorgen. Viele Frauen berichten, dass sie mit dem Cannabinoid wieder besser und ruhiger schlafen können und keine weiteren Medikamente benötigen. Die meisten Menschen erleben ein besseres Wohlbefinden durch die Einnahme von CBD – natürlich auch Männer! 

Stress und Migräne bei Frauen 

Viele Frauen klagen immer wieder über Stress und heftige Migräneattacken. Auch wenn Männer dieses Leiden ebenfalls kennen, erleben Frauen diese Beschwerden meist häufiger. Oftmals haben Frauen vor oder während der Periode mit starken Migräneattacken zu kämpfen. 
CBD kann bei Stress und Migräne ebenfalls seine Dienste leisten und für Beruhigung sorgen. Viele Frauen berichten, dass sie durch die Einnahme von CBD deutlich weniger Migräneattacken erleiden müssen. 

Auch Hautprobleme wie Akne, unreine Haut und Entzündungen kann CBD-Öl innerlich wie auch äußerlich angewandt lindern. Frauen, die unter Hautproblemen leiden haben in CBD oft ebenfalls eine gute natürliche Alternative gefunden. 

CBD in der Schwangerschaft 

CBD wirkt schmerzlindernd, Zell-schützend und entzündungshemmend. Wer CBD einnimmt, kann von einem gesunden Schlaf profitieren und kann einer 
anfänglichen Schwangerschaftsübelkeit entgegenwirken. Behandelt werden können ach Myopathien sowie Nervenschäden. Forschungen zeigen sogar positive Ergebnisse, wenn es um den Kampf gegen Krebs geht. So kann CBD beispielsweise auch gegen Brustkrebs wirken. Man geht davon aus, dass CBD keine negativen Auswirkungen auf den Fötus im Bauch der Mutter hat. Dennoch sollte man vor der Einnahme in jedem Fall mit einem Arzt sprechen! 

Die Dosierung 

CBD-Öl findet man heut ein zahlreichen Prozentsätzen. Eine wirkliche Dosierempfehlung gibt es nicht, dennoch sollte man mit einem geringen Prozentsatz und einer geringen Dosis beginnen. Bei Bedarf kann diese natürlich gesteigert werden. Die meisten Menschen berichten, dass bereits wenige Tropfen reichen, um positive Effekte zu erzielen. 

Nebenwirkungen gibt es praktisch nicht. Einige Menschen berichten darüber, dass sie nach der Einnahme einen trockenen Mund haben oder manchmal auch kurz unruhig werden. Auch Durchfall kann bei einer Überdosierung in seltenen Fällen vorkommen. Dabei handelt es sich jedoch um harmlose Nebenwirkungen, die schnell wieder abklingen bzw. zum Beispiel mit einem Schlick Wasser beseitigt werden können. 

Fazit 

CBD-Öl findet heute in unterschiedlichen Bereichen seine Verwendung. Dabei kann das Öl nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch Entzündungen bekämpfen, für einen besseren Schlaf sorgen und sogar Ängste lindern. Auch Stress kann durch CBD gelindert werden. Vor allem Frauen können von CBD-Öl stark profitieren, denn das Öl kann beispielsweise bei Menstruationsbeschwerden seine Anwendung finden. Nebenwirkungen sind praktisch nicht zu erwarten. CBD kann somit als echte Wunderwaffe der Natur gesehen werden! Wichtig ist, dass man mit einer geringen Dosis beginnt und diese bei Bedarf erst nach einiger Zeit steigert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.