make up

Cannabis als neues Beauty-Wunder

Für die meisten Menschen bedeutete Cannabis “high sein”. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn Cannabis hat viel mehr als den Drogenkonsum zu bieten. Das Cannabinoid namens CBD, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, wird bereits seit einigen Jahren in der Medizin angewandt. CBD weist keine psychoaktive Wirkung auf, kann somit nicht high oder abhängig machen, bietet jedoch viele Vorteile für Körper, Geist und die Gesundheit. 
Doch was genau kann CBD in der Kosmetik bewirken? Wie können wir den Wirkstoff im Beauty-Bereich anwenden und was dürfen wir davon erwarten?

Cannabis und Beauty

Wenn es um das Thema “Beauty” geht, gibt es wohl keinen Wirkstoff, den man nicht schon einmal ausprobiert hätte. Dabei geht es uns vor allem um die Haut- und Haarpflege. Wir alle wünschen uns schöne Haut und schönes Haar und geben aus diesem Grund unglaublich viel Geld aus. Glaubt man Statistiken, dann steigt dieser Konsum, denn wir alle wollen uns schöner und besser fühlen.

In der Kosmetik wird CBD vor allem in der Hautpflege eingesetzt. Doch was genau ist CBD eigentlich?

Was ist CBD?

CBD ist nicht direkt Cannabis. Dies sollte man zuerst erwähnen. In Cannabis gibt es über 100 Cannabinoide, die alle unterschiedliche Wirkungen zeigen. So findet man zum Beispiel das bekannte THC, das eine berauschende Wirkung erzeugt. CBD (also Cannabidiol) hingegen wirkt vor allem schmerzlindernd, entzündungshemmend und beruhigend. Abhängig können wir davon nicht werden.

Wenn es nun um den Bereich “Beauty” geht, so findet Cannabidiol vor allem in Hautpflegeprodukten seine Anwendung. Das Cannabidiol wird aus den Stängeln und Blättern von Cannabis gewonnen und kommt mittlerweile auch in zahlreichen Beauty-Produkten vor. Meist wird es hier in Kombination mit dem wertvollen Hanföl verwendet, das aus den Samen von Cannabis gewonnen wird.

Warum Cannabis?

Die Extrakte, die es in der Cannabis-Pflanze zu entdecken gilt, sind besonders hautberuhigend und entzündungshemmend. Aus diesem Grund sind sie ideal für gereizte oder sensible Haut geeignet. In Studien zeigen viele Cannabinoide eine hohe WIrksamkeit, wenn es um die Heilung der Haut geht. Auch bei Akne, Schuppenflechte und Ekzemen können sie für Linderung sorgen. Doch was genau ist ihr Geheimnis? Die chemische Verbindung der Cannabinoide kann dafür sorgen, dass das Gleichgewicht im Körper stimuliert wird. Aus diesem Grund wirken sie antibakteriell und antiviral. Die Antioxidantien, die in der Pflanze enthalten sind, können sogar eine vorzeitige Hautalterung minimieren.

Pflegeprodukte, die den Wirkstoff beinhalten sind also natürlich Anti-Aging-Waffen und können für ein schöneres und reineres sowie jugendlicheres Hautbild sorgen. Genau darum geht es im Anti-Aging-Bereich natürlich auch.

Die Wirkung auf unsere Haut

Natürlich hat auch die Kosmetik Cannabis für sich entdeckt. Das Cannabinoid, das wir aus Cannabis gewinnen, kann für eine gute Zellerneuerung sorgen. Um genauer zu sein, kurbelt es diese an.

Jeder Mensch besitzt spezielle Cannabinoid-Rezeptoren, welche auf unseren Körperzellen sitzen. An diese Zellen dockt das Cannabinoid an. Nun arbeiten die Mitochondrien auf Hochtouren. Dabei handelt es sich sozusagen um die Kraftwerke von unseren Zellen. CBD schafft es, dass sich geschädigte Hautzellen wieder schnell reparieren und regenerieren können. Hautprobleme wie zum Beispiel Rosacea, Akne oder trockene Haut kann sich somit schnell bessern.

Für wen sind die Produkte geeignet? – Beauty für alle!

Es gibt wohl kaum einen Menschen, der zu 100 Prozent zufrieden mit seinem Aussehen ist. Selbst die Schönsten unter uns, wollen noch besser aussehen und noch eine schönere Haut haben etc. Dabei kommt es jedoch auch darauf an, für welche Produkte wir uns entscheiden.

Im Grunde sind Produkte, die Cannabinoid beinhalten für jeden geeignet. Bei CBD handelt es sich um einen natürlichen Stoff, der im Allgemeinen sehr gut vertragen wird.
Selbstverständlich kann jedoch auch dieser Stoff zu Nebenwirkungen führen bzw. Allergien auslösen. Wer sich für ein Produkt mit dem Wirkstoff entscheidet, sollte daher zuerst einen Hauttest machen. Am besten probiert man die Creme oder das Serum zuerst vorsichtig am Hals oder dem Unterarm aus. Wer gut auf das Produkt reagiert und keine Rötungen oder Reizungen erlebt, kann sich mit Sicherheit auch an das Gesicht wagen.

Worauf achten bei Cannabis-Kosmetikprodukten?

Wer sich für Produkte mit dem Wirkstoff interessiert, sollte auf einige Dinge achten. In jedem Fall sollten die Produkte keine Konzentrate oder Isolate aufweisen. Besser ist es, man setzt auf Naturprodukte, die viele wirksame Cannabinoide enthalten.

Auch das beliebte Hanföl ist ein wirksames Pflegemittel für die Haut. Dennoch handelt es sich dabei nicht um CBD. Wer die volle Wirksamkeit der Pflegeprodukte erleben will, sollte somit darauf achten, dass die Produkte auch tatsächlich CBD beinhalten und nicht “nur” Hanföl.

Außerdem sollten die Produkte natürlich ein faires Preisleistungsverhältnis aufweisen und keine zusätzlichen, schädlichen Inhaltsstoffe beinhalten.

Fazit: Cannabis in der Beauty-Industrie

Nicht nur die Medizin hat die vielen Vorteile von CBD bereits für sich entdeckt. Auch in der Kosmetik finden wir immer mehr Produkte, die auf den Wirkstoff setzen und Cannabis somit für sich entdeckt haben. Die Produkte sind vor allem für Menschen mit unreiner Haut oder Akne geeignet und können auch bei trockener Haut angewendet werden.

Die Produkte sollten selbstverständlich regelmäßig verwendet werden, damit ein schöneres Hautbild erreicht werden kann. Erste Erfolge lassen sich in der Regel nach einigen Wochen erkennen, denn die Haut benötigt ihre Zeit, bis sie sich wieder regeneriert hat.

You May Also Like

CBD rezepte

Gerichte mit CBD für Zuhause!

cooking with cbd

CBD-Öl Rezepte für zu Hause – Gesund kochen & backen mit CBD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.